Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neuerscheinungen

neuerscheinungen

mehr ...

genetik & epigenetik

genetik & epigenetik

mehr ...

neurobiologie

neurobiologie

mehr ...

Neurologie

Neurologie

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Philosophie

Philosophie

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

gesellschaft

gesellschaft

mehr ...

gesundheit & medizin

gesundheit & medizin

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

lernen

lernen

mehr ...

schule

schule

mehr ...

Familie

Familie

mehr ...

kinder & jugend

kinder & jugend

mehr ...

kinder- & jugendbücher

kinder- & jugendbücher

mehr ...

Natur erfahren

Natur erfahren

mehr ...

ratgeber

ratgeber

mehr ...

biographien

biographien

mehr ...

Bücher für besondere Anlässe

Bücher für besondere Anlässe

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » literatur » lernen

ABC und andere Irrtümer über Orthographie

Rechtschreiben, LRS/Legasthenie
Günther Thomé führt neun Irrtümer auf, die in neun Kapiteln dargestellt werden.
Zu Beginn eines jeden Irrtums bringen die beiden Figuren „Herr Dachtemann“
und „Herr Weißmann“ die Meinung über den jeweiligen Denkfehler auf den Punkt.

Allerdings kann auch ein Irrtum ein Nichtirrtum sein. So sind sich Dachtemann
und Weißmann einig, dass Irrtum Nr. 2 “die Schüler konnten früher besser schreiben
als heute”, gar kein Irrtum, sondern Realität ist.
Untersuchungen haben gezeigt, dass heute nur 22 Prozent von 9000 Neuntklässlern
als relativ sichere Rechtschreiber eingestuft werden können, ca. 66 Prozent machen
bei einem 68-Wörter-Diktat durchschnittlich 16 Fehler, 12 Prozent haben sogar
große Rechtschreibprobleme.

Interessant für alle und Pflichtlektüre für diejenigen, die sich von Berufs wegen
mit der deutschen Orthographie beschäftigen.

Leseprobe [207 KB]

Institut für sprachliche Bildung