Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neuerscheinungen

neuerscheinungen

mehr ...

genetik & epigenetik

genetik & epigenetik

mehr ...

neurobiologie

neurobiologie

mehr ...

Neurologie

Neurologie

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Philosophie

Philosophie

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

gesellschaft

gesellschaft

mehr ...

gesundheit & medizin

gesundheit & medizin

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

lernen

lernen

mehr ...

schule

schule

mehr ...

Familie

Familie

mehr ...

kinder & jugend

kinder & jugend

mehr ...

kinder- & jugendbücher

kinder- & jugendbücher

mehr ...

Natur erfahren

Natur erfahren

mehr ...

ratgeber

ratgeber

mehr ...

biographien

biographien

mehr ...

Der zweite Code

Epigenetik-wie wir unser Erbgut steuern können

Warum erreicht manch übergewichtiger Kettenraucher ein hohes Alter,
während der Gesundheitsfanatiker nebenan früh stirbt?
Weshalb sind Mensch und Affe so verschieden, obwohl sich ihr Erbgut fast völlig gleicht?
Wie ist es möglich, dass wir physische oder psychische Folgen unseres Lebensstils vererben, wo doch die Evolutionstheorie etwas ganz anderes lehrt?
Wieso werden schon im Mutterleib entscheidende Weichen für die spätere Persönlichkeit eines Menschen gestellt?
Diese und viele andere Fragen kann ein neuer Forschungszweig beantworten,
die Epigenetik. Ihre revolutionäre Erkenntnis: Gene bestimmen nicht alles.
Deren Aktivität lässt sich steuern, und zwar nicht zuletzt durch unseren Lebenswandel.
Damit besitzen wir eine bislang ungeahnte Macht über unser körperliches und seelisches Wohlergehen.
Rowohlt-Verlag

Leseprobe [304 KB]