Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neu auf der lernwelt

neu auf der lernwelt

mehr ...

veranstaltungen

veranstaltungen

mehr ...

Rückblick 2019

Rückblick 2019

mehr ...

Rückblick 2018

Rückblick 2018

mehr ...

6. Int. Bürgermeister/innen Konferenz NOW

6. Int. Bürgermeister/innen Konferenz NOW

mehr ...

auf sendung

auf sendung

mehr ...

Wertespiele Set

Wertespiele Set

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » service » veranstaltungen

veranstaltungen


11.04.2020 - 20.30 Uhr Konstantin Wecker & Friends

Konstantin Wecker & friends präsentieren das Konzert:
Poesie & Widerstand in stürmischen Zeiten!
Ein Antikriegskonzert am Ostersamstag, 11. April 2020, um 20.30 Uhr
live & digital & kostenlos weltweit abrufbar auf der digitalen KulturBühne
unter br.de/kultur und auf wecker.de

Unterstützen Sie bitte die MusikerInnen

Die Konzerte sind für alle kostenlos & weltweit live und relive abrufbar.
Auch wenn Konstantin Wecker alle Konzerte ohne Gage spielen wird,
entstehen Unkosten, die nicht durch Kooperationspartner gedeckt sind.
Weil es keinen Eintritt und keine Einnahmen gibt, müssen die Unkosten
durch Spenden gedeckt werden. Die „Besucher*innen“ der Konzerte
haben also ein Eigeninteresse, durch kleine Spenden zur Realisierung
der Konzerte und Aufrechterhaltung kultureller Praktiken während Covid-19 beizutragen.
Zur Startnext Kampagne

Bereits das erste Konzert von Konstantin Wecker, Fany Kammerlander und Johannes Barnikel
„Poesie in stürmischen Zeiten!“ am 22. März 2020 war ein voller Erfolg: Bisher haben das Konzert
über 39.000 Menschen besucht. Jetzt laden die drei Musiker*innen wieder zu einem großen Konzert ein,
das am Ostersamstag, 11. April 2020, um 20.30 Uhr live & kostenlos weltweit digital.

In harten Zeiten hat Konstantin Wecker immer seinen alten Freund Willy um Rat gefragt:
Bei seinem Konzert am Ostersamstag wird der Musiker eine aktuelle Version seines Kultliedes
von 1977 vorstellen. Konstantin Wecker wird darin seinem alten Freund vom globalen Ausnahmezustand
in Zeiten von Covid-19 erzählen; und vom Grauen der Kriege und den Profiten der Rüstungskonzerne
und Waffenhändler, aber auch von seinen Träumen und Hoffnungen auf seiner Suche nach einer besseren
und herrschaftsfreien Welt: „Ich will in keiner Gesellschaft leben, in der all jene am miesesten entlohnt werden,
die die wirklich wichtige Arbeit verrichten: KrankenpflegerInnen, HospizarbeiterInnen, MüllarbeiterInnen
und ach so viele mehr. Und vielleicht verstehen jetzt viele Menschen in dieser Krise, dass die Güter
und Ressourcen dieser Welt allen gehören sollen: Bildung, Gesundheit, Wohnung, sauberes Wasser, Essen.“

Neben seinem neuen Willy/2020 wird Konstantin Wecker u.a. bekannte Lieder wie den Waffenhändlertango,
Wenn der Sommer nicht mehr weit ist, Bella Ciao, Fangt mi wirklich koana auf oder SoScheeSchoA spielen.

Kooperationspartner des Konzerts: Mit freundlicher Medienunterstützung
durch die KulturBühne des Bayerischen Rundfunks und von Münchenstift



In der Mediathek - Poesie in stürmischen Zeiten

„Poesie in stürmischen Zeiten!“
Konstantin Wecker mit Fany Kammerlander und Johannes Barnikel.
Das Konzert vom 22. März 2020

Sie haben das Konzert versäumt? Hier finden Sie es in der Mediathek.

Rückblick Abende mit G. Hüther & K. Wecker in Wels

Wir bedanken uns bei unseren Unterstützern:
Bei Hofmann Personal Österreich für die finanzielle Unterstützung,
bei TelePlus für die Dreharbeiten zu den Filmen mit Konstantin Wecker
und beim Klavierhaus Weinberger für den Bösendorfer-Flügel.