Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neuerscheinungen

neuerscheinungen

mehr ...

genetik & epigenetik

genetik & epigenetik

mehr ...

neurobiologie

neurobiologie

mehr ...

Neurologie

Neurologie

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Philosophie

Philosophie

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

gesellschaft

gesellschaft

mehr ...

gesundheit & medizin

gesundheit & medizin

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

lernen

lernen

mehr ...

schule

schule

mehr ...

Familie

Familie

mehr ...

kinder & jugend

kinder & jugend

mehr ...

kinder- & jugendbücher

kinder- & jugendbücher

mehr ...

Natur erfahren

Natur erfahren

mehr ...

ratgeber

ratgeber

mehr ...

biographien

biographien

mehr ...

Bücher für besondere Anlässe

Bücher für besondere Anlässe

mehr ...

Hörbücher für Kinder

Hörbücher für Kinder

mehr ...

Vorlesevideos

Vorlesevideos

mehr ...

Der kleine Drache Kokosnuss - Videos

Der kleine Drache Kokosnuss - Videos

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » literatur » neuerscheinungen

Was wir von unseren Kindern lernen können

Prof. Dr. Gerald Hüther stellt in diesem Vortrag die Vision von einer Pädagogik vor,
die den zweiten Transformationsprozess der Menschheitsgeschichte einleiten könnte,
weg von den altbekannten, nicht mehr funktionierenden Hierarchien, die nur zum
Energiesparmodus im Hirn führen und in dieser globalisierten und vernetzten Welt
nicht mehr weiter helfen, hin zu einem neuen Zusammenleben und zur Befreiung
von den alten VERwicklungen hin zur ENTwicklung.

Dieser Transformationsprozess gelingt am leichtesten in den Kindergärten und Schulen,
wo die Kinder noch alle Potentiale haben, offen und nicht verwickelt sind. Das individuelle Hirn
eines jeden Kleinkindes hat eine unbändige Lust am Lernen und strukturiert sich anhand
von Lösungen, wenn man die Pädagogik vom Kinde aus denkt. Das setzt ein Selbstverständnis
der pädagogischen Teams voraus, das vom ERKENNEN, BEGREIFEN und VERSTEHEN geprägt ist
und den Kindern selbstgestaltete Lernprozesse ermöglicht. Die pädagogischen Fachkräfte
sind somit die wichtigsten Gestalter einer besseren Zukunft, wenn es ihnen gelingt,
die Kinder nicht als Objekt, sondern als Subjekt zu sehen, in den Hirnen der Kinder
ein Kohärenzgefühl zu entfachen und sie ständig zum Fragen anzuregen.

Diese Vision untermauert Gerald Hüther wie immer mit gut anzuhörenden Geschichten
aus neurobiologischer Sicht und zeigt dabei leicht verständlich auf, was wir von unseren Kindern lernen können.

Trailer und Bestellung hier

AV1 Pädagogik