Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

neuerscheinungen

neuerscheinungen

mehr ...

genetik & epigenetik

genetik & epigenetik

mehr ...

neurobiologie

neurobiologie

mehr ...

Neurologie

Neurologie

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Philosophie

Philosophie

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

gesellschaft

gesellschaft

mehr ...

gesundheit & medizin

gesundheit & medizin

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

lernen

lernen

mehr ...

schule

schule

mehr ...

Familie

Familie

mehr ...

kinder & jugend

kinder & jugend

mehr ...

kinder- & jugendbücher

kinder- & jugendbücher

mehr ...

Natur erfahren

Natur erfahren

mehr ...

ratgeber & biografien

ratgeber & biografien

mehr ...

Gefühle von Kindern besser verstehen

Wie fühlen sich große Gefühle für Kinder an?
Und welche Rolle spielen sie in ihrer Entwicklung?

Neben Wissenswertem aus der Psychologie und Kulturgeschichte informiert die Reihe
»Große Gefühle« über mögliche Probleme und zeigt Eltern und Erzieher/innen einen
neuen Zugang zur Gefühlswelt der Kinder – auch mithilfe von Kinderbüchern.

Mut - Wie Kinder über sich hinauswachsen - Warum wollen Kleinkinder immer höher schaukeln? Warum spielen sie im größten Dreck? Warum hören Eltern 100x am Tag »kann ich selber!« – bis es ans Zubettgehen geht?

Geborgenheit - Wie Kinder sie spüren und Eltern sie geben können - Ob ein Mensch beherzt oder verzagt durchs Leben geht, hängt von der Geborgenheit ab, die er als Kind erfahren hat. Dieses Buch zeigt, was alles Geborgenheit ausmacht, und gibt wertvolle Tipps, wie Eltern Nähe und Vertrauen vermitteln können.

Freundschaft - Wie Kinder sie erleben und Eltern sie stärken können - In Freundschaften entdecken Kinder neue Horizonte. Bei Gleichaltrigen lernen sie, auf andere einzugehen und Regeln zu vereinbaren. Jeder Freund ist anders, manchmal sogar unsichtbar. In den Spiel- und Phantasiewelten von Kindern bedeutet »Freunde sein« etwas anderes als für Erwachsene.

Wut - Warum Kinder wild werden - Kaum etwas fordert Eltern so sehr wie die Wutausbrüche ihrer Kinder. Gleichzeitig sollen Kinder lernen, sich durchzusetzen und eigene Gefühle auszudrücken. Wann ist ihre Wut wichtig und richtig? Und was hilft, wenn scheinbar nichts mehr hilft?

Trost - Wie Kinder lernen, Traurigkeit zu überwinden - Kindheit ist nicht frei von Frustrationen. Schon früh entwickeln Kinder ganz eigene Strategien, um mit Zurückweisung, Schmerz und Trauer umzugehen. Ihre Hilferufe sind manchmal kaum wahrnehmbar – oder so grell, dass sie Eltern überfordern. Dieses Buch hilft, die emotionalen Bedürfnisse von Kindern zu erkennen.

Angst - Wie Kinder sie überwinden -Ängste werden dann gefährlich, wenn Kinder ihnen aus dem Weg gehen. Aus Scham geschieht dies oft im Verborgenen. Mit vielen ergotherapeutischen Beispielen zeigen Julia Brouka und Barbara Schröder, wie Eltern ihren Kindern helfen können, Ängste in Taten und Worte zu verwandeln.