Startseite | kontakt | newsletter | sitemap | impressum | Datenschutz

interviews

interviews

mehr ...

adhs

adhs

mehr ...

bildung

bildung

mehr ...

gehirn

gehirn

mehr ...

gehirnforschung

gehirnforschung

mehr ...

pädagogik

pädagogik

mehr ...

leben & gesellschaft

leben & gesellschaft

mehr ...

lernen & schule

lernen & schule

mehr ...

psychologie

psychologie

mehr ...

Brennstoff

Brennstoff

mehr ...

gehirn & geist

gehirn & geist

mehr ...

pädagogik-filme

pädagogik-filme

mehr ...

Pädagogik Magazin

Pädagogik Magazin

mehr ...

psychologie heute

psychologie heute

mehr ...

psychologie heute compact

psychologie heute compact

mehr ...

Wege Magazin

Wege Magazin

mehr ...
Sie sind hier: Startseite » bibliothek » pädagogik-filme

pädagogik-filme


Kurt Gerwig ist Produzent & Autor der Pädagogikfilme.
Er ist Inhaber von AV1 und produziert seit 1986 Auftragsfilme für Wirtschaft und Industrie.
Parallel dazu realisiert er auch immer wieder Eigenproduktionen über Themen
aus dem sozialen Bereich. Dort bringt er sein Know-How als Dipl. Sozialpädagoge
mit 10-jähriger Praxiserfahrung im Bereich Kinder- und Jugendarbeit ein.

Pädagogikfilme
"Kinder zu filmen ist nicht einfach", so Kameramann und Autor Kurt Gerwig,
"denn man kann nichts inszenieren, sondern muss die Motive nehmen,
die die Kinder anbieten. Da heißt es abwarten und ganz viel drehen,
bis man das bekommt, was man braucht, um bestimmte Aussagen
illustrieren zu können. Mit einem Dreh nach Drehbuch, in dem genau steht,
was in Bilder umzusetzen ist, ist das nicht zu vergleichen."


Schatzsuche bei Kindern - Bei dem neuen AV1-Format „Pädagogik-Walk“ holen wir den Hirnforscher Prof. Dr. Gerald Hüther zuhause ab und machen mit ihm einen Spaziergang über das Rittergut Besenhausen. Im wunderschönen herbstlichen Ambiente spricht er darüber, wie man Kinder besser verstehen kann und wie man sie nicht zum Objekt der Vorstellungen und Erwartungen von Erwachsenen macht, sondern als Subjekt wahrnimmt und ihnen bei der Entfaltung ihrer eigenen Potentiale helfen kann.

Haltung - Kann sie VerHALTen steuern, uns HALT geben? - Die Talk-TeilnehmerInnen versuchen, sich dem nebulösen HALTUNGsbegriff auf sehr unterschiedliche Weise zu nähern. Herbert Vogt (TPS) moderiert das Gespräch sehr unaufgeregt und fordert seine GesprächspartnerInnen auf, anhand eines wunderbaren Beispiels aus der Praxis Position zu beziehen, ihr jeweiliges Verständnis von „HALTUNG“ zu beschreiben. Dabei wird deutlich, dass „HALTUNG“ auf verschiedenen Ebenen zum Tragen kommt

Das Leben als Lehrplan - Ein als kleine Firma selbst betriebenes Schüler-Café, ein selbst gebauter Pizza-Ofen, in dem während der Unterrichtszeit gebacken wird, eine selbst gebaute Wasseranlage für den Spielplatz, das sind nur einige Beispiele, für das, was hier von den Schülerinnen und Schülern während ihrer Schulzeit selbst realisiert wird.Das Wörtchen „selbst“ hat eine sehr große Bedeutung und gehört zum Kern der Pädagogik, die hier praktiziert wird. In Keilhau, einem kleinen Ort im Thüringer Wald, gibt es von einer größeren Öffentlichkeit bislang nahezu unbemerkt eine Schule, die Beispiel gebend ist für viele andere Schulen.

Mikroprozesse der Bildung - Kinder erkunden ihre Welt neugierig und mit allen Sinnen. Viele Alltagsgegenstände, Beobachtungen in ihrem Umfeld, aber auch in der Natur wecken ihren Entdeckungsdrang. Bildungs- und Lernprozesse ergeben sich in vielen alltäglichen Situationen. Im Rahmen der Tagung "Mikroprozesse der Bildung“ hat man sich weniger mit den großen Konzepten, sondern mehr mit den kleinen Momenten im Bildungsprozess der Kinder beschäftigt, mit den Situationen, in denen die Bildungstätigkeit der Kinder ganz besonders angeregt und herausgefordert wird.

Die pädagogische Fachkraft - Dr. Hans-Rudolf Leu, ehemals Abteilungsleiter im Deutschen Jugend Institut (DJI) und Hans-Joachim Laewen, Gründer von infans und Entwickler des gleichnamigen und richtungsweisenden Konzepts für Kindertagesstätten. Diese beiden „Altmeister“ führten während der Tagung „Mikroprozesse der Bildung“, veranstaltet vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg einen Dialog, in dem sie eine Zwischenbilanz der Qualitätsentwicklung in den deutschen KiTas ziehen.

Kinder mit Fluchterfahrungen - Kinder mit Fluchterfahrung in der Kindertagesbetreuung – heißt das mehr Leben und Vielfalt in der Einrichtung oder weitere, bislang unbekannte Tätigkeiten für die pädagogischen Fachkräfte? Dieser Film zeigt auf, welche Herausforderungen sich aus der neuen Aufgabe für die Praxis vor Ort ergeben, welche Wege man dabei gehen kann und welche Chancen sich daraus ergeben. Es werden häufig gestellte Fragen beantwortet und zwar von PraktikerInnen, die bereits wertvolle Erfahrungen gesammelt haben, von ExpertInnen, die sich intensiv mit diesem Thema beschäftigt haben und es wird gezeigt, wie es den Kindern mit Fluchterfahrungen in den KiTas geht, wie sie die deutsche Sprache und Kultur erlernen und sich integrieren.